Anleitung

Verwobene Natur

Die Natur birgt eine endlose Fülle an Farben, Formen und Texturen, die uns inspirieren und auf einem Spaziergang über Wiesen und Felder in ihren Bann ziehen. Anstatt nur Beobachter zu sein, wollen wir dir mit dieser Anleitung zeigen, wie du die Schönheit einfangen und in einzigartiges Kunstwerk verewigen kannst.

Was du dafür brauchst:

• 4 Äste/ Stöcke
• Schnur
• Gräser, Pflanzen, Blumen
• Schere

Mit der Länge der Äste entscheidest du wie groß dein Webrahmen werden soll! Achte darauf, dass zumindest je 2 Äste die gleiche Länge haben, damit dein Webrahmen symetrisch wird.

Fangen wir an!

Schritt 1:

Als erstes musst du aus den 4 Ästen den Rahmen bauen, indem du sie an den Ecken mit der Schnur fest zusammen bindest.

Schritt 2:

Jetzt wickelst du die Schnur ein paarmal um die Ober- und Unterseite des Rahmens. Schon ist dein Webrahmen fertig! Falls die Schnur nicht ganz stramm ist, ist das nicht schlimm. Dadurch , dass du später wahrscheinlich auch Blumen mit Blättern und andere dickere Pflanzen hast und durch das Weben wird am Ende alles gut zusammenhalten.

Schritt 3:

Nimm deine gesammelten Gräser, Pflanzen und Blumen und stecke sie zwischen die Schnüre deines Webrahmens. Dabei gehen die Stängel immer abwechselnd einmal über und einmal unter der Schnur durch.

Tipp: Du kannst auch diagonal etwas einweben, das gibt dem Rahmen nochmal zusätzlich Stabilität und sieht schön aus.


Die Werkschaft

Vanessa Hundertmark und
Anja Oetzmann von Sochaczewski GbR
MO sind wir nicht da
DI sind wir nicht da
MI 9 - 12 Uhr
DO 9 - 12 + 15 - 18 Uhr
FR 9 - 12 + 15- 18 Uhr
SA 10 - 14 Uhr
SO keine festen Zeiten
info@diewerkschaft.de

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram